Weihnachten & Eggnog

Cheers Freunde,

heute mal… Eggnog! Ich bin ja noch einer dieser Leute die sich mit dem Scheiß den sie so hemmungslos trinken, auch noch verdammt gut auskennen. Aber, Weihnachtszeit ist Eggnogzeit. Und passend zum ersten Advent, dachte ich mir, poste ich mal etwas weihnachtliches. Natürlich ist Eggnog bei uns bei weitem nicht so bekannt und verbreitet wie in meiner Wunschheimat den USA, aber ich hab vor einigen Jahren mein eigenes Rezept mal niedergeschrieben und da ich gerade für die Familie eine große Schüssel Eggnog gemacht habe, dachte ich mir, hey J, schreib doch mal darüber und vielleicht bekommt der ein oder andere Lust für seine Freunde und/oder Familie das mal zu servieren.


Gut, zu allererst: Was ist Eggnog? Eggnog könnte man ganz grob als Eierpunsch bezeichnen. Wie erwähnt, wird es hauptsächlich in Nordamerika gemacht und getrunken. (Fun Fact: Einige Whiskeyhersteller verkaufen dort ihren Whiskey als Eggnog fertig in der Flasche.) Die Zutaten sind Eier, Milch, Sahne und bei mir natürlich Bourbon, sowie Rum.
Um ehrlich zu sein, es könnte manchmal fast als Dessert durchgehen und die Schüssel überlebt keine 10 Minuten hier, und, vor allem, man muss die Konsistenz mögen, das kommt auch noch dazu.

Mehr gibt’s über Eggnog eigentlich auch nicht zu sagen, es ist einfach, es ist lecker und erheitert die Weihnachtszeit auf alle Fälle.


ZUTATEN:
– 6 Eier
– 60g Zucker
– 180 ml Vollmilch
– 120 ml Sahne
– 4 cl Weißer Rum
– 8 cl Bourbon Whiskey

REZEPT:
Ich gebe zu, das wird nun mehr was von Backen haben, aber da müssen wir nun durch. Zunächst einmal die Eier trennen, Eigelb und Eiweiß in separate Gefäße geben, danach das Eigelb mit 30g Zucker schaumig schlagen. Danach das Eiweiß steifschlagen, den restlichen Zucker dazugeben und gut umrühren. Danach geben wir das Eigelb und das Eiweiß zusammen, am besten in einer großen Schüssel (die kann man auch gleich zum servieren verwenden), vermischen es vorsichtig und geben die 4cl Rum mit dazu, den Rum langsam einrühren. Anschließend kommt die Milch und der Bourbon dazu. Alles was noch fehlt ist die Sahne, die Sahne schlagen wir nur ein wenig an, und geben sie in die große Schüssel mit dazu. Fertig. Danach noch einmal kräftig alles mit einander vermischen und fertig ist der Eggnog made by J.

Klassisch wären natürlich kleine Glastassen, ich benutze immer ein großes Glas, naja, ihr kennt mich.


In diesem Sinne,
einen frohen ersten Advent euch allen.
Euer,
J.




2 Kommentare zu „Weihnachten & Eggnog“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s