Der Gossenprediger

Photography By James Jacobson

»Rom steht in Flammen«, sagte der Gossenprediger als er sich an den Tresen setze, »die Welt geht lachend zu Grunde, die Drinks gehen auf’s Haus.«
Der Gossenprediger ist wenn man möchte, die wohl älteste Story die ihr in der Zone-World lesen werdet. Geschrieben etwa 2013, für eine romantische Sammlung an Geschichten unter dem Titel Pulvis Et Umbra Sumus und 2022 überarbeitet und meiner aktuellen Welt angepasst. Die Story kann man beschreiben als: Geht ein Prediger in eine Bar.

Das ist auch schon die Handlung der Story. Wir beobachten ihn wie er raucht und trinkt und seine Predigt hält. Im Gegensatz zu den meisten anderen Stories ist diese wohl die poetischste und zugleich die Story, ohne jegliche Handlung. Denn es ist nur eine Monolog, eine Predigt am Tresen, für niemanden und doch für alle. Eine Gemeinde an der Bar, Bekenntnisse über den Menschen, die moderne Welt, bei Zigarettenrauch und Whiskey. Wir lauschen seinen Worten, hängen an seinen Lippen. Nach fast einem Jahrzehnt haben sich meine Gedanken, die ich damals schrieb, wohl kaum geändert. Aber trefft doch selbst den Gossenprediger, zu nem Drink, zu ner Kippe und dem Ende der Welt, wenn Rom wieder brennt. Aber keine Sorge, die Drinks gehen auf’s Haus. Versprochen.

Ein besonderer Dank geht an James Jacobson aus den Staaten, der mich mit dem grandiosen Bild für das Cover versorgt hat. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle, mein Freund!